Regeln für 7-Card Stud Poker

Ein 7-Card Stud Poker-Spieler sollte ein gutes Gedächtnis haben und einige Pokerstrategien kennen.
Jedem Spieler werden 2 Hole-Karten und 1 aufgedeckte Karte ausgeteilt.  Dann gibt es 3 weitere aufgedeckte Karten und eine endgültige verdeckte Karte (Down-Karte), was insgesamt 7 Karten ergibt.  Jedes Mal nachdem der Dealer die Karten ausgegeben hat, findet eine Wettrunde statt.  Der Spieler mit der besten 5-Karten-Hand gewinnt.  Asse können sowohl als High- und Low-Hand gespielt werden.




7-Card Stud Poker-Hand

(1) Jeder Spieler gibt einen Grundeinsatz (Ante) in den Pot.
(2) Der Spieler mit der niedrigsten aufgedeckten Karte muss den Bring-In setzen (eine Pflichtwette, die ungefähr 25% einer vollständigen Wette beträgt).
(3) Die Spieler können dann entweder passen (fold), mit der Bring-In-Wette mitgehen (callen), oder die Wette vervollständigen.  Nachdem die Wette abgeschlossen ist, kann nur 3-mal erhöht werden.  In alle künftigen Wettrunden kann ebenfalls nur 3-mal erhöht werden.



7-Card Stud

Weiteres zu 7-Card Stud Poker

Bei der Fourth Street, und danach, beginnen die Wetten mit dem Spieler, der das höchste Board hat.  Wenn Spieler ein Board gleicher Höhe haben, beginnt der Spieler die Wette, der am nächsten zur linken Seite des Buttons sitzt.
    Die Wetten der Fourth Street werden normalerweise mit dem unteren Limit gesetzt, aber wenn es ein Paar gibt, können Sie mit dem höheren Limit erhöhen.  Wenn eine Wette mit dem höheren Limit erhöht wurde, müssen alle anderen Erhöhungen (Raises) auch mit diesem Limit gemacht werden.
    Bei der Fifth Street, und danach, beginnt das Wetten mit dem höheren Limit.
    Beim Showdown gewinnt der Spieler mit der besten 5-Karten-Hand.
    Sind Sie an 7-Card Stud interessiert?  Wenn ja, lesen Sie unseren 7-Card Stud Strategie-Guide oder spielen Sie auf Poker Stars.